Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Neuigkeiten aus der Praxis

Probiotika verhindern Wiederauftreten von vaginalen Infektionen

Die Einnahme von probiotischen Kulturen in Kombination mit einer medikamentösen Therapie kann das Wiederauftreten von vaginalen Infektionen verhindern.

Schwedische Wissenschaftler untersuchten den Einfluss einer zusätzlichen Probiotikagabe bei der medikamentösen Behandlung von vaginalen Infektionen. 40 Frauen mit einer bakteriellen Vaginose oder einer vaginalen Pilzinfektion konnten für die Studie gewonnen werden. Frauen mit einer wiederholten vaginalen Pilzinfektion erhielten entweder ausschließlich eine medikamentöse Therapie mit einem Antimykotikum oder zusätzlich die Probiotika Lactobacillus rhamnosus und Lactobacillus gasserii. Frauen mit einer bakteriellen Vaginose erhielten Antibiotika kombiniert mit einer anschließenden Probiotikagabe.

Ergebnisse: Bei Frauen mit einer bakteriellen Vaginose führte die zusätzliche Probiotikaeinnahme sechs Monate nach der ersten Infektion zu einer niedrigen Wiederholungsrate. Bei Frauen mit einer vaginalen Pilzinfektion reduzierte die zusätzliche Probiotikagabe das Wiederauftreten nach 12 Monaten um 19 % im Vergleich zu Frauen ohne zusätzliche Probiotikaeinnahme.

Zusammenfassung:

Probiotische Kulturen können das Wiederauftreten von vaginalen Infektionen reduzieren und sind eine sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen Therapie.

 Für Fragen zum Thema Immunstärkung und Mikronährstoffe stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Pendharkar S, Brandsborg E, Hammarström L, Marcotte H, Larsson PG. Vaginal colonisation by probiotic lactobacilli and clinical outcome in women conventionally treated for bacterial vaginosis and yeast infection. BMC Infect Dis. 7/2015